Der Zigeunerbaron
von Johann Strauss Sohn

vom 9. September
bis 14. Oktober 2017
im Gemeindesaal Blatten,
Hombrechtikon

Die Erfolgsgeschichte der Operettenbühne Hombrechtikon (OHO) geht weiter. Die grösste Operettenbühne im Kanton Zürich ist seit 1994 ein fester Bestandteil der Operettenlandschaft Schweiz und führt im September/Oktober 2017 den „Zigeunerbaron“ von Johann Strauss Sohn auf.

Mit dem Engagement des erst 22-jährigen Regisseurs Simon Burkhalter aus dem Emmental, konnte die OHO ein vielversprechendes Talent nach Hombrechtikon locken. Simon Burkhalter ist bereits Preisträger der Burgergemeinde Bern und mit ihm zieht ein frischer Wind in den Gemeindesaal Blatten ein. Die neuen Ideen und das originelle Bühnenbild ergeben eine frische und neuartigen Interpretation des bekannten „Zigeunerbaron's“ .  Die gesamtmusikalische Leitung liegt in den bewährten Händen von Caspar Dechmann, der das Operettenorchester, die Solisten und den Chor wieder zu Höchstleistungen anspornen wird.

„Ein Spektakel für Augen und Ohren“ titelte die Zürichsee Zeitung nach der Produktion von „Methusalem“ 2015 und „triumphaler Premierenerfolg“ über den „Wildschütz“ 2016. Auch dieses Jahr werden die Solistinnen und Solisten zusammen mit dem 30-köpfigen Chor für eine qualitativ hochstehende, professionelle Produktion garantieren. Freuen Sie sich schon heute auf viele schöne bekannte Melodien, eine frische Inszenierung und einen unterhaltsamen Abend der Spitzenklasse.

Jetzt Tickets bestellen

 

Zum Stück

Wenn eine gutmütige Zigeunerin, ein korrupter Schweinebauer und ein liebestoller Lebemann zusammen auf der Bühne stehen, so befinden wir uns mitten in Strauss’ weltberühmtem Zigeunerbaron: Sandor Barinkay kehrt in die Heimat zurück, wo der Schweinezüchter Zsupan inzwischen die elterlichen Güter besetzt hat. Um einen Erbstreit zu vermeiden, hält Barinkay um die Hand von Zsupans Tochter Arsena an. Doch diese weist den Antrag ab und verlangt, dass ihr zukünftiger Gemahl mindestens Baron sein müsse. Für Barinkay beginnt das wohl grösste Abenteuer seines Lebens. Freuen Sie sich auf ein heiteres Werk mit gesprochenen Dialogen und vielen bekannten Melodien wie z.B. «Ja, dass alles auf Ehr», «Ja das Schreiben und das Lesen» oder «Wer uns getraut».

Lesen Sie mehr zu Werk und Komposition »

 

Aufführungsdaten

Freitag Samstag Sonntag
  09.09.2017   19.00 h 10.09.2017   15.00 h
15.09.2017   19.30 h 16.09.2017   19.30 h 17.09.2017   15.00 h
22.09.2017   19.30 h 23.09.2017   19.30 h 24.09.2017   15.00 h
29.09.2017   19.30 h 30.09.2017   19.30 h 01.10.2017   15.00 h
06.10.2017   19.30 h 07.10.2017   19.30 h 08.10.2017   15.00 h
13.10.2017   19.30 h 14.10.2017   19.00 h  

Eine Stunde vor Aufführungsbeginn, ausser an der Premiere,
findet im Saal eine halbstündige Einführung zum Stück statt.

 

Jetzt Tickets bestellen

 

Kulinarische Freuden zum Operettenbesuch

Bar und Cafeteria sind jeweils eine Stunde vor der Aufführung geöffnet.

Für das Operettenrestaurant können Sie ab 1. Mai telefonisch reservieren unter 055 244 19 73  oder unter der E-Mail Adresse operetten@gmx.net (nicht für Tickets).

 

Zur Restauration